– Vorankündigungen –

 

Die Reisen der Nibelungen

Mittelalterliches Reisen
und moderne Spurensuche

Freitag, 30. Juni 2017

 

Liederabend –

20:00 Uhr

Kriemhildsaal

Eintritt 12,00 €
Ermäßigt 10,00 €

Vorverkauf ab 30. April 2017
bei der Tourist Information Xanten
Kurfürstenstr. 9, 46509 Xanten

info@xanten.de
02801 772 200

Eingang über den Ziegelhof

Liederabend mit Knud Seckel, fahrender Minnesänger und erfahrener Reiseleiter. Reise- und Pilgerlieder des Mittelalters und vorgetragene Szenen aus dem Nibelungenlied.

Anlässlich der Sonderausstellung „Auf den Spuren der Nibelungen – Reisen im Mittelalter und moderner Nibelungentourismus“ im SiegfriedMuseum Xanten,  wird Knud Seckel, selbst Reiseleiter und fahrender Minnesänger, sich auf musikalisch-literarische Spurensuche begeben. Aus seinem reichhaltigen Repertoire wird er mit Harfe, Drehleier und Trommel zu Pilger- und Reiseliedern aufspielen und Szenen aus dem Nibelungenlied vortragen. Dort reiste man viel: von Xanten den Rhein entlang nach Worms und weiter bis ins ferne Ungarn. Eine sagenhafte Reise, der Jahrhunderte später moderne Touristen und Wanderer nachspüren. Knud Seckel begleitet sie alle.

Foto: © Knud Seckel

 

Spurensuche im Fall Siegfried.

Tatort Xanten

Ab Sonntag, 21. Mai 2017

 

Führung –

ab sofort buchbar bei der
Tourist Information Xanten GmbH

info@xanten.de
02801 772 200

für Gruppen ab 10 Personen,

max. Teilnehmerzahl 15 Personen

Preis p./P.: 12,00 Euro

Dauer: 120 Min

Kombinierte Führung durch das Museum und die historische Altstadt
  • Kombinierte Führung durch die historische Altstadt und das SiegfriedMuseum
  • Die Führung richtet sich vornehmlich an Erwachsene, kann aber auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten werden.
  • Es wird ein Begrüßungstrunk (Nibelungenblut) gereicht.

Im Nibelungenlied liegt die Heimat des Drachentöters im niederrheinischen Xanten. Von dort machte er sich auf, um Abenteuer zu bestehen und eines tragischen Todes zu sterben. Über Jahrhunderte wurde der Xantener Königssohn zum sagenhaften Helden verklärt. Dichtung und Wahrheit verschwammen, als Siegfried für den Tourismus entdeckt wurde. Bereits im 19. Jahrhundert setzte man in der Siegfriedstadt auf den berühmten Sohn. Vergeblich suchte man nach Relikten der Königsburg und doch haben die Nibelungen bis heute Spuren im Xantener Stadtbild hinterlassen. Siegfried und Xanten – Dem Mythos auf der Spur.

 

Sonderausstellung

Auf den Spuren der Nibelungen

30. April bis 04. Oktober 2017

 

Vom Reisen im Mittelalter bis zum modernen Nibelungentourismus

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 30. April um 11:00 Uhr, laden wir herzlich in den Kriemhildsaal des NibelungenMuseums ein.

Nach der Begrüßung und dem Einführungsvortrag besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung