– Nadel und Faden –

Knochenarbeit und Fadenspiel

„man gesach an helden nie sô hêrlich gewant.“

„Niemals vorher hatte man an Helden so prächtige Kleider gesehen.“

Sitzführung –

„Haube und Gewand“ – Eine ritterliche Modenschau

60 Minuten
max. 15 Personen
35,00€ pro Gruppe

4 – 104 Jahre

Im Nibelungenlied wird von prächtigen Kleidern, kostbaren Stoffen, bunten Gewändern und glänzenden Rüstungen berichtet. Die ganze höfische Pracht entfaltet sich in der Kleidung.

Es werden die verschiedensten Kleidungsstücke und Kopfbedeckungen mit ihren Besonderheiten präsentiert und zum Teil auch anprobiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Kleidung aus feinem Tuch und Wolle, aber es gibt auch Kunde vom eisernen Hemd und der Wäsche darunter.